Die Kapel­le steht heu­te im Hes­sen­park. Dort befin­det sich auch eine Infor­ma­ti­ons­ta­fel, die hier abge­bil­det ist.

Wei­te­re Details zu ihrem ursprüng­li­chen Stand­ort waren und sind auf der Sei­te von hessenpark.de in leicht abge­wan­del­ter Form zu fin­den:

„Die unschein­ba­re, mit so genann­ten „Wett­bret­tern” ver­klei­de­te Fach­werk­ka­pel­le stand ursprüng­lich außer­halb von Wey­hers an der Stra­ße nach Schmal­nau.“

Zitat von hessenpark.de (abge­ru­fen im März 2019)

Das unschein­ba­re, mit Wett­bret­tern ver­klei­de­te Fach­werk­ge­bäu­de stand etwas außer­halb des Ortes Wey­hers an der Stra­ße nach Schmal­nau.

Zitat von hessenpark.de (abge­ru­fen im Janu­ar 2020)

Unklar ist, wo genau die Kapel­le ein­mal stand.

→zur Fund­stel­le auf hessenpark.de

Adresse

Anschrift:

Weyhers

GPS:

50.482255165, 9.79664132458

Zusatzangaben für diesen Fund

Anzahl der Wettbrettwände am Objekt

4

giebelseitig

traufseitig

Nordseite

Ostseite

Südseite

Westseite

Hersteller der Wettbretter

nicht bekannt

Nut links oder rechts?

nicht untersucht

sichtbare Länge der Wettbretter

nicht bekannt

tatsächliche Länge der Wettbretter

nicht bekannt

gleiche Breite der Wettbretter

nicht untersucht

Holzart

Buche

Hersteller der Wettbretter

unbekannt

genagelt/geschraubt

nicht bekannt

Anstrich

nicht erkennbar

Denkmalstatus

nicht bekannt

erstmals erfasst

9. August 2017

gemeldet von

fj