„Wand nach Westen“ bedeutet:
  • Eine so kategorisierte Wettbrettwand steht in Richtung Westen (grob: 240 bis 300 Grad).
  • Bei einer Ausrichtung nach Südwesten (grob: 210 bis 240 Grad) ist zusätzlich zur Kategorie „Westen“ die Kategorie „Süden“ zu benutzen.
  • Bei einer Ausrichtung nach Nordwesten (grob: 300 bis 330 Grad) ist zur Kategorie „Westen“ die Kategorie „Norden“ zu benutzen.

Zeige 5 von 30 Objekte

Filter ein-/ausblenden
Anzahl
Sortieren nach
Reihenfolge

Von der Stras­se aus sicht­bar sind orts­bild­prä­gen­de, alte Wett­brett­wän­de mit Far­be und Male­rei­en.  Laut Aus­kunft der Eigen­tü­mer ist das gesam­te Haus rund­um mit Wett­bret­tern ver­klei­det. Die sicht­ba­ren Wän­de sind in gutem…

Gebäu­de in L‑Form, Wett­brett­wän­de an 4 von 6 Seiten: Nord­wes­ten (Trau­fe, lan­ger Schen­kel): älte­re Wett­bret­ter, gestrichen Nord­wes­ten (Gie­bel, kur­zer Schen­kel): älte­re Wett­bret­ter, gestrichen Süd­wes­ten (Trau­fe, kur­zer…

altes land­wirt­schaft­li­ches Gebäu­de mit auf­fäl­li­gem Pultdach

sehr alte Scheune Das Gebäu­de ist kom­plett rund­um mit Wett­bret­tern ver­se­hen. Je nach Bewit­te­rung ist der Zustand der Wett­bret­ter unterschiedlich. Offen­bar wur­de das Gebäu­de lan­ge nicht gepflegt.

Laut Infor­ma­ti­ons­ta­fel wird die­ses Gebäu­de in Markt Gero­da als „Schin­del­haus“ bezeich­net. Zu sehen ist eine ver­mut­lich in den 1980er Jah­ren ange­brach­te Wett­brett­wand in Kom­bi­na­ti­on mit Rund­schin­deln. Auf­grund der…